Sa

18

Aug

2018

Radkersburger Wasserwehren übten

Die Bereichswasserdienstübung fand am 18. und 19. August bei herrlichen Badewetter am Schottersee in Eichfeld statt.

 

Die Bereichswasserdienstübung fand am 18. August bei herrlichen Badewetter am Schottersee in Eichfeld statt. Zahlreiche Gäste konnten am heißen Samstag Nachmittag die Grußworte von OBR Volker Hanny mitverfolgen. Er betonte die Wichtigkeit des Wasserdienstes und die Einheit, die aus den Feuerwehren Radkersburg, Altneudörfl, Mureck und Lichendorf besteht.

 

Als Gäste wurden die Tauchstaffel des BFV Leibnitz , die Feuerwehr Völkermarkt (Kärnten), die Feuerwehr Gornja Radgona (SLO), der Ölschadenstützpunkt Ratschendorf sowie die BF Graz geladen.

mehr lesen

Mo

13

Aug

2018

Brand einer Saunaofen - Steuerung

Am 13.08. wurde die Feuerwehr Altneudörfl um 15:04 Uhr zu einem Brandmeldealarm alarmiert. 

 

Schon während der Anfahrt wurde Einsatzleiter, HBI Manfred Drexler, von der Rezeptionistin telefonisch in Kenntnis gesetzt das es sich um eine Rauchentwicklung im Wellnessbereich des Hotels handelt. Bei der Erkundung wurde ein Brand bei der Saunaofen - Steuerung festgestellt, der jedoch durch das rasche Eingreifen eines Hotelmitarbeiters mit einem Handfeuerlöscher abgelöscht wurde.

 

Die Mannschaft des Rüstlöschfahrzeuges kontrollierte den Brandbereich mit der Wärmebildkamera und konnte nach 45 Minuten wieder ins Rüsthaus einrücken. 

 

 

Bericht und Foto: BI d.V. Erwin Irzl, Presseteam BFVRA 

Do

09

Aug

2018

Zeltlager in Tieschen

Vom 9. bis 12. August wurde in Tieschen das Jugendzeltlager des Bereichsfeuerwehrverbandes Radkersburg abgehalten. Auch die Feuerwehrjugend unserer Feuerwehr nahm mit fünf Jugendlichen und zwei Betreuern am Lager teil und verbrachte vier schöne Tage im Zelt.

 

Nach dem Aufbau der Zelte konnte der Lagerleiter, BI d.F. Werner Pichler, bei der Eröffnung des Jugendzeltlagers  OBR Volker Hanny, BR Heinrich Moder, sowie den Hausherrn, Bundesrat und Bürgermeister Martin Weber sowie HBI Markus Eberhart von der FF Tieschen als Ehrengäste begrüßen.

 

Nach einem Grillabend fand eine Nachtwanderung zur Aussichtsplattform statt. Nach einem gemütlichen Abend bei einem Lagerfeuer endete der erste Tag des Zeltlagers.

mehr lesen

Sa

04

Aug

2018

Wasserwehr Altneudörfl übte am Stausee Ptuj

Das 1. Wochenende im August wurde von der Feuerwehr Altneudörfl genutzt um am Stausee in Ptuj (Slowenien) zu üben.

 

Nachdem die letzten Vorbereitungen abgeschlossen wurden konnten die 15 Mitglieder um 9 Uhr zur Slipstelle am Stausee verlegen. Nach ersten Erkundungsfahrten am 4200 Hektar großen und 7,3 Kilometer langen Stausee wurde im unterem Bereich das Nachtlager errichtet. Von den acht Schiffsführern wurden die verschiedensten Manöver am Wasser beübt.

mehr lesen

So

01

Jul

2018

Wasserwehr - Olympiade der FF Altneudörfl

Am 1. Juli trafen sich 11 Schiffsführer der FF Altneudörfl am Ladenhof See in Donnersdorf-Au um bei einem Wettkampf am Wasser zu üben.

 

HBM Wolfgang Hasler, der Wasserdienstbeauftragter der FF Altneudörfl, hatte sich mit seinem Team dazu einiges einfallen lassen. Neben dem Wiederholen der Knoten im Wasserdienst mussten die Schiffsführer auf Zeit einen Parkour durchfahren wobei es galt einen Rettungsring aus dem Wasser zu fischen, anzulanden, Zielwerfen mit dem Rettungsring und nach dem nochmaligen durchfahren des Parcours erneut zu landen.

 

Natürlich durfte auch die Jugend der Feuerwehr Altneudörfl bei dieser Übung nicht fehlen. So nahmen 27 Mitglieder -innen bei dieser Wasserdienstübung teil. Nach einigen Stunden am Wasser wurde bei einem gemütlichen Ausklang die Kameradschaft gelebt.

 

Bericht: BI d.V. Erwin Irzl

Fotos: LM d.V. Florian Jarz

mehr lesen

So

17

Jun

2018

Chlorgasaustritt in der Parktherme Bad Radkersburg - Die Feuerwehren übten

Die Feuerwehren Bad Radkersburg, Altneudörfl, Goritz und Laafeld wurden am 17.6. um 20:03 Uhr zu einem Chlorgasaustritt in der Parktherme Bad Radkersburg mittels Sirene alarmiert.

 

Übungsannahme war ein Auslösen des Chlorgas Alarmes im Lagerraum. Dieses zur Wasseraufbereitung genutzte Gas verursacht starke Reizungen der Schleimhäute und wirkt bei 0,5-1% Chlor in der Atemluft tödlich durch Atemstillstand.

 

Unter der Einsatzleitung von HBI Peter Probst wurde der Bereich großräumig abgesperrt, unter schweren Atemschutz Messungen durchgeführt, mittels Wasservorhang die Umgebung geschützt und die Verbindungsgänge zu Hotels und zur Klinik nach Personen abgesucht.

mehr lesen
ALDIS mobile Gewitterkarte für Steiermark
ZAMG-Wetterwarnungen